Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. Logo

Image

Über 100 Jahre Nächstenliebe.

Bis ins hohe Alter selbstbestimmt in einer Gemeinschaft leben, das ist seit 1907 das Ziel unserer Arbeit.
Wir fördern die Selbstständigkeit unserer Bewohner und setzen uns für den Erhalt ihrer Selbstbestimmung ein.

In eigener Sache!

Unsere Website befindet sich zur Zeit im Umbau.

Aktuell finden Sie daher hier nur einen kurzen Überblick – z. B über unsere betreuten Seniorenwohnungen und Pflegeinrichtungen.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Telefon oder Mail an das jeweilige Haus oder direkt an die Geschäftstelle in Berlin. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und freuen uns, Sie bald mit neuem Erscheinungsbild begrüßen zu können.

die Wohn- und Pflegeeinrichtungen der Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V.

Willkommen bei der Mathilde-Zimmer-Stiftung!

Sie sind auf der Suche nach einer betreuten Seniorenwohnung oder einem Pflegeplatz für sich selber oder einen Angehörigen? Wir bieten Ihnen fünf kombinierte Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen in den Städten Hamburg, Berlin, Neuenhagen, Kassel und Bad Homburg.

  • einen sicheren Lebensmittelpunkt auch im hohen Alter
  • selbstständig und selbsttätig in christlich geprägter Gemeinschaft

Adressen

Lutherheim Berlin

Alten- und Pflegeheim
Lutherheim
Müllenhoffstraße 5
10967 Berlin.

Sie erreichen uns:
Tel. (030) 200 508 5-72
diakon.schultz.lutherheim@mzst.de

Luisenhaus Kassel

Alten- und Pflegeheim
Luisenhaus
Im Druseltal 1
34131 Kassel

Sie erreichen uns:
Tel. (0561) 31 81-0
klinge.luisenhaus@mzst.de

Tatjana-Gerdes-Haus

Alten- und Pflegeheim
Tatjana-Gerdes-Haus
Weinbergsweg 21
61348 Bad Homburg

Sie erreichen uns:
Tel. (06712) 681 06–0
hoefer.tgh@mzst.de

Herbert-Ruppe-Haus

Altenwohn- und Pflegeheim
Herbert-Ruppe-Haus
Schmachthäger Str. 38
22309 Hamburg

Sie erreichen uns:
Tel. (040) 881 65 93–0
stiege.hrh@mzst.de

Günter-Schäfer-Haus

Altenwohn- und Pflegeheim Günter-Schäfer-Haus
Andernacher Straße 2
15366 Neuenhagen

Sie erreichen uns:
Tel. (03342) 211 78–0
egger.gsh@mzst.de

Geschäftsstelle Berlin

Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V.
Johannisberger Straße 34
14197 Berlin
 

Mo bis Do: 7.30 – 16 Uhr
Tel. (030) 889 266–0
info@mzst.de

Leben bei Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V.

Unsere Philosophie.

Die Arbeit der Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. in Alten- und Pflegeheimen erfolgt auf der Grund­lage einer christlichen Lebensorientierung. In unseren Häusern wird in praktischer Ausübung christlicher Nächstenliebe im Sinne der Diakonie als Wesens- und Lebensäußerung der evangelischen Kirche gehandelt.

  • Der Mensch steht im Mittelpunkt.
  • Respekt und Akzeptanz leben.
  • Pflege des Körpers und der Seele.

Wir sind deshalb auch bestrebt für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bedingungen zu schaffen, in denen sie ihr En­gagement und ihre menschlichen und fachlichen Fähigkeiten weiter entwickeln. Dafür schenken wir ihnen volles Ver­trauen und geben ihnen ein Höchstmaß an Verantwortung und Unterstützung.

Ein paar Worte

Was uns noch ausmacht

Vorstand Verein

Der Trägerverein

Die Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. ist ein gemeinnütziger Sozialträger. Sie verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Ziele. Der Verein ist dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland angeschlossen.

Der Verein betreibt heute fünf Altenwohn- und Pflegeheime in Deutschland sowie dessen Schwesternverein das Landschulheim Schule Schloss Schwarzenberg im fränkischen Scheinfeld.

Schloss Schwarzenberg

Schule Schwarzenberg

“Gemeinschaft und Gemeinsinn erleben, um durch Selbsttätigkeit zur Selbstständigkeit zu gelangen” – Unter diesem Motto steht das Zusammenleben in Schule und Internat auf Schloss Schwarzenberg im fränkischen Scheinfeld. Das Schulleben ist geprägt durch eine überschaubare Schulgröße mit vielen persönlichen Kontakten und kleinen Klassen. Die Schüler/innen lernen Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft auf der Basis eines christlich-humanistischen Menschenbildes.

Altheimchenbund e. V.

Altheimchenbund e. V.

Mehr als 20.000 Mädchen erhielten durch Friedrich Zimmer eine Ausbildung in den verschiedenen Töchterheimen, Haushaltsschulen und Frauenfachschulen. Sie pflegen die damals geschlossenen Freundschaften bis heute und sind im Altheimchenbund e. V. organisiert. Obwohl die gemeinsame erlebte Zeit in den Schulen nur kurz war, gibt es bis heute jährliche Treffen – also seit mehr als 100 Jahren.